Das Nachsorgeteam „Rückenwind“ verleiht Flügel auf dem Weg nach Hause.


„Rückenwind“ begleitet Babys, die einen schwierigen Start ins Leben haben, und ihre Eltern auf dem Weg nach Hause. Viele frühgeborene oder chronisch kranke Kinder können mit dieser Unterstützung die Klinik früher verlassen.

Die sozialmedizinische Nachsorge durch „Rückenwind“ gibt den Eltern Sicherheit und Kompetenz: Im Anschluss an die Zeit in der Klinik kümmern sich erfahrene Fachkräfte wie Kinderkrankenschwestern oder eine Kinderärztin um die betroffenen Familien, und zwar zu Hause, im vertrauten Umfeld.

...weiterlesen

Gold Award – Garagengefühl Corporate Magazine


MIT BENZIN GESCHRIEBEN, AUF ASPHALT GEDRUCKT, MIT GOLD BELOHNT. 

 

Mit einem interdisziplinären Kreativteam aus Designern, Illustratoren, Fotografen und Textern entwickelten wir für die Klassik Karage Kronberg ein Corporate Magazin anlässlich der gleichnamigen, alljährlichen Oldtimer Rallye. Thematisch passend kommt das Magazin unter dem Titel Garagengefühl. Auf 60 Seiten verdichtet und auf 1000 Exemplare limitiert.

Das Design-Konzept spiegelt die Charaktervielfalt der Oldtimerdesigns wieder: Schwarz-matt und böse wie ein Mustang. Im A3 Überformat wie ein Samba Bus. Mal puristisch wie ein 911er. Mal spielerisch wie ein Alfa Spider. Mit prominenten Gesichtern, bohrenden Fragen und schlagfertigen Antworten. Jede Seite anders lackiert. Brumm Brumm.

 

Das Werk wird in der Kategorie "Customer Magazines B2C" beim International Creative Media Award 2017 mit Gold belohnt! 

 

Die Jury meinte: Das Design wechselt mit jedem Kapitel, aber es ist immer ein Premium-Stil. Die Ausstattung ist unverwechselbar.  

 

Mercedes-Benz BUSiness Days


Change Communication übernimmt Relaunch der Mercedes-Benz Omnibustage in Kooperation mit dem Setbau-Spezialisten Artlife.

Am 11. und 12. November 2017 hatte die Neuauflage der traditionellen Mercedes-Benz Omnibustage (MOT) im Omnibus-Auslieferungszentrum in Mannheim zahlreichen Gästen aus ganz Europa Premiere. Die Veranstaltung war in den vergangenen Jahren zu einem beliebten Branchentreff geworden, den die Gäste gerne auch mit ihren Familien besuchten.

Nach dem 2016 abgeschlossenen Umbau der Publikumsbereiche des Werksgeländes, wollte Mercedes-Benz das Format in 2017 neu aufsetzen und das bisher getrennt veranstaltete ÖPNV-Symposium bestmöglich integrieren: „Mehr Marke, mehr Produkt, mehr Services“, formulierte Angela Frank, Leiterin Marketingplanung, Integrationsmanagement, Messen und Events bei Daimler Buses, die Aufgabe. „Das Messe Setup musste dabei im Sinne des Dual Use für zwei unterschiedliche Zielgruppen und Veranstaltungsformate funktionieren.“

„Die Herausforderung lag in der Heterogenität der Zielgruppen und der Komplexität der Kommunikationsziele. Wir wollten die Mercedes-Benz Produkte und Services so inszenieren, dass das Erlebnis für den lokalen Busunternehmer mit seiner Familie genauso spannend ist wie für die Vertreter eines internationalen Experten-Verbandes. Dazu haben wir zu allen kommunikativen Schwerpunkten vielfältige Zugänge und Erlebnismöglichkeiten geschaffen. Die differenzierte Erfahrung spricht kognitive und emotionale Dimensionen an und eröffnet dadurch unterschiedliche Ebenen der Identifikation“, erklärt Almuth Siemann, Geschäftsführerin der Change Communication GmbH.

So entwickelte die Frankfurter Kreativschmiede aus der MOT die Mercedes-Benz BUSiness Days. Unter dem Motto Experience today – Discover tomorrow  waren die Besucher zu einer emotionalen Entdeckungsreise auf rund 2.600 m2 eingeladen. Im Mittelpunkt standen die Modelle Citaro hybrid, Tourismo, Future Bus mit City Pilot und der  Sprinter City 45 sowie die Dienstleistungen rund um die Fahrzeuge.  Erstmals präsentierte sich OMNIplus On, die neue Marke zur Bündelung aller digitalen Service-Aktivitäten. Umgesetzt wurden die neugeschaffenen Kundenkontaktbereiche von der Artlife/Hofheim, die die BUSiness Days in das Mannheimer Mercedes-Benz Werksgelände integrierte. Ebenso wurde mit dem Mercedes-Benz Customer FORUM ein neues Format für die Zielgruppe der internationalen ÖPNV-Kunden geschaffen, das als vorgelagerte Veranstaltung realisiert wurde.

Auch die Verantwortlichen von Daimler Buses sind zufrieden. „Wir wollten ein inhaltlich und gestalterisch zukunftsweisendes Neukonzept. Dabei war es uns wichtig, allen Besuchern ein ganzheitliches, emotionales Omnibus-Erlebnis ohne Messehektik in einer authentischen Mercedes-Benz Markenwelt zu bieten. Das ist mit dem neuen Format gelungen“, sagt Harry Gottschalk, Leiter Marketing Kommunikation Daimler Buses. Und Angela Frank ergänzt: „Die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Change und Artlife hat entscheidend dazu beigetragen, dass wir unsere Ziele erreichen konnten“.

Tanz der Giganten


Change inszeniert spektakuläre Buspräsentation für Mercedes-Benz

 

Frankfurt, 3. Juli 2017. Die Frankfurter Agentur Change Communication präsentierte für Mercedes-Benz vom 19.-23. Juni 2017 in Brüssel der internationalen Presse und rund 2500 Gästen aus 29 Ländern eine doppelte Weltpremiere: Die internationale Markteinführung des neuen Reisebusses Tourismo und die erste dynamische Indoor-Busfahrshow der Welt.


Daimler Buses hat seinen Bestseller Mercedes-Benz Tourismo nach knapp 20 Jahren erstmals völlig neu aufgesetzt. Die Einführung der nächsten Generation des bisher erfolgreichsten europäischen Reisebusses weckte große Aufmerksamkeit in der Busbranche.

Entsprechend groß war das Interesse im Markt und die Erwartungen an das Premieren-Event. „Wir wollten nicht nur der Marke Mercedes-Benz und diesem sehr besonderen Produkt gerecht werden, sondern den Gästen ein unvergessliches WOW-Erlebnis bieten. Ziel war eine neue Dimension der Produktinszenierung in einer authentischen Markenwelt“, erklärt Almuth Siemann, Geschäftsführerin Change Communication GmbH. 

Gemeinsam mit dem auf MICE-Dienstleistungen spezialisierten Schwesterunternehmen KFP Five Star Conference Service und der epicto GmbH konzipierte und realisierte das Team von Change eine bisher einmalige Produktpräsentation: Drei Busse zeigten in der Halle 5 des Brüsseler Expo Geländes eine dynamische Fahrshow, in der Virtualität und Realität zu einem fast naturgetreuen Livebild verschmolzen. Die Zuschauer erlebten die Fahrzeuge also live in ihrer „natürlichen“ Umgebung, z.B. in der Stadt, auf der Landstraße oder auf der Autobahn. 

Das Konzept wurde mit Hilfe von High End Technologie umgesetzt: Eine 40 x 8m bewegliche LED Wand in Verbindung mit einer Bodenprojektion von 1200 qm und 28 Hochleistungsprojektoren erzeugten immer neue virtuelle Verkehrssituationen, in denen die 12 - 14 Meter langen und bis zu 24 Tonnen schweren Fahrzeuge ihre Fähigkeiten demonstrierten. Dieser „Tanz der Giganten“ erforderte höchste Konzentration und Präzision u.a. von drei Fahrern, die die Choreografie auf den Zentimeter genau so fuhren, dass die Busse perfekt in die digitalen Bildwelten passten.

Die Verantwortlichen von Daimler Buses kommentieren: „Change hat ein mutiges und innovatives Kreativkonzept präsentiert, das zur Marke Mercedes-Benz und zum Thema Reisebus passt, aber auch höchste Anforderungen an Team und Technik stellt. Die Umsetzung solcher Projekte erfordert gegenseitiges Vertrauen und perfekt aufgesetzte Prozesse“, so Harry Gottschalk, Leiter Marketing Kommunikation Daimler Buses.

„Die Tourismo Weltpremiere war ein großer Erfolg. Eine so hervorragende Zusammenarbeit funktioniert nur, wenn man sich aufeinander verlassen kann“, ergänzt Angela Frank, Projektleiterin für das Event und bei Daimler Buses verantwortlich für Integrationsmanagement, Messen, Events und Marketingplanung.

DE| EN